Posts Tagged ‘Kommentare’

Erfahrungsbericht mit haGalil

30. Oktober 2010

Yael war jahrelang eine treue Unterstützerin von haGalil, bis sie von den Machern dieser Seite, der Familie, gemobbt wurde, unter dem Titel „haGalil? Nein Danke und nie wieder“ veröffentlichte sie ihren Erfahrungsbericht mit den Machenschaften dieser dubiosen Truppe:

 

Hagalil? Nein danke, nie wieder!

Lange Jahre habe ich bei Hagalil geschrieben und mich dort engagiert. Mittlerweile muss ich feststellen, dass Hagalil nur noch Menschen zu Wort kommen lässt, die die Meinung zu Hagalils Ansichten und Artikeln teilen.
Plötzlich werde wohl nicht nur ich zensiert und nicht mehr zugelassen. Und das mit der abenteuerlichen Begründung eines „IP-Missbrauchs“! Ich weiß nicht woher diese Behauptung kommt, zumal meine IP-Adresse eine dynamische ist. Das Wahrscheinliche ist, dass jemand eine ähnliche IP hat wie ich, was in einer Großstadt wie Berlin nicht ungewöhnlich ist.
Leider wird aber nicht nachgefragt, sondern behauptet, leider werden dort fast nur noch radikale Linke und offene Israelhasser akzeptiert, die alles was Israel tut oder unterlässt in den Dreck ziehen. Vornehmlich sind das Nichtjuden, die nicht in der Lage sind, demokratische Entscheidungen der Israelis zu akzeptieren und immer noch nach dem deutschen Motto, das Deutschland und den Rest der Welt an den Abgrund getrieben hat, vorgehen: „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen.“
Andere wiederum sagen, Ihre Postings werden manipuliert.
Ich kann das nicht bestätigen, aber anderen scheint das schon passiert zu sein.
Ein Leser dort bestätigte das:

Hans-Dieter Matthies
an den oder die admi ……

hiermit ziehe ich meiner Wege und zwar fort von hagalil; es macht keinen Spaß, wenn Ihr an jedem – noch so sorgsam und unverfänglich gewählten -Wort herumpopelt und zusammenkürzt, so daß kaum noch etwas übrigbleibt, das dem Sinn der Erstversion entspricht. Es ist eine Verfälschung.

Wenn man Meinungen nicht veröffentlicht sehen will, ist das eine Sache, eine andere ist es, Postings umzuschreiben. Das ist im Grunde eine Copyrightverletzung, Texte anderer, wie auch immer, zu ändern. (Wie jemand darauf kommt, die Manipulationsvorwürfe wären „zusammengebrochen“ bleibt schleierhaft, denn derjenige kann das überhaupt nicht beurteilen, auch wenn er noch so möchte, wenn User sagen, ihre Kommentare wurden umgeschrieben, weil er sie nicht geschrieben hat und es daher gar nicht wissen kann. Im Grunde macht es keinen Sinn, auf diesen offensichtlichen Unsinn einzugehen)!
Antisemiten bekommen dort schon sehr lange eine Bühne, eine Tatsache, die mich seit Jahren ärgert, weil man das Gefühl bekommt, Antisemitismus wäre okay, während anderes nicht zugelassen wird.
Ich habe bei Hagalil viel gelernt, bedauere aber heute sie jemals vor allem öffentlich unterstützt, sie gegen Kritiker verteidigt zu haben. Anderen, auch offiziellen Mitarbeitern ist dort schon viel Negatives passiert. Das ging soweit, dass mich ein ehemaliger ehrenamtlicher Mitarbeiter dringend bat, die Artikel seines Blogs nicht mehr bei Hagalil zu verlinken. Ich kann aus Gründen der Diskretion nicht genauer darauf eingehen, aber man spürte, dass bei der Person eine große Verletzung durch Hagalil immer noch eine Rolle spielte.
Kontakte zu den Machern, ab und an Hilfe bei Mailanfragen, die ich auf Bitten Eva Ehrlichs beantwortet habe (schon blöd im Nachhinein), Hilfe wenn wieder der User auftauchte, der Hagalil sehr lange stalkte, Hilfe für Hagalil als jemand Hagalil verklagen wollte und jahrelange Loyalität zählen scheinbar bei Hagalil nichts. Die Macher von Hagalil hatten schon immer einen entscheidenden Fehler: Ihr zwischenmenschlicher Umgang mit anderen, mit ihnen wohlgesonnenen Menschen.
Man lernt Menschen leider nie gut genug kennen, aber ich weiß, dass man Menschen nie so vor den Kopf stoßen sollte. Das macht man einfach nicht. Auch deshalb schreibe ich hier darüber. Vielleicht auch stellvertretend für andere, die sich das nicht trauen.

Jemand schrieb dort vor kurzem folgenden Kommentar:

Und ich […], werde in Hinkunft wegen dieser Trottel den Kommentarbereich meiden. Tue mir diese ganz besondere Art der hier alltäglich gewordenen “bornierten Blödheit” nicht länger an.
Diese Leute sind drauf und dran, das Image von haGalil zu ruinieren!

Man muss dem User Recht geben. Nur in einem täuscht er sich leider sehr:
Nicht andere ruinieren das Image von Hagalil, sondern das tun die Macher sehr gut selber.

Mein Fazit nach Jahren von Hagalil fällt daher sehr nüchtern aus: Hagalil? Nein danke, nie wieder! Ich werde in Zukunft sehr genau hinschauen wo ich mich engagiere und vor allem wen ich unterstütze. Loyalität darf nie dazu dienen, missbraucht zu werden.

 

Advertisements